Jahresrückblick in Zahlen und Möllner Silvesterlauf

imageEs läuft!!
Damit habe ich so nicht wirklich gerechnet nach der Hüftsehnenentzündung und im laufenden Jahr fühlte es sich oft auch nicht so an. Doch es sind ein paar Kilometer zusammen gekommen.

imageLetztes Jahr lief ich beim Möllner Silversterlauf recht zaghafte 4,2 km und hatte noch mit meiner Hüfte zu kämpfen. Anfang Dezember diesen Jahres war mir klar, dieses Jahr müssen es die 10,2 km sein. Da kommen aber noch ein paar Höhenmeter dazu und ausgerechnet heute wurde es kälter und ca. eine Stunde vor dem Start fing es an zu regnen. Mein Schweinehund meldete sich prompt: lass uns doch lieber auf die Couch, da ist warm und trocken, du willst da doch nicht ernsthaft raus …..
Dieser Lauf war ein Lauf gegen mich selbst und meinen Schweinehund! Auf dem ersten Kilometer machte mir die feuchte und kalte Luft in den Lungen zu schaffen und ich kam nur schwer rein. Von oben der kalte Regen, von unten der Matsch und meine Laune war nahe dem Nullpunkt. Es ist meiner diesjährigen Laufbegleitung Vivian zu verdanken, das ich einfach stumpf weiter hinter ihr her gelaufen bin.
Wie war der Spruch?
„Hier ist der Start, da hinten ist das Ziel und dazwischen musst du laufen!“
Ich bin einfach gelaufen, gelaufen und gelaufen. Matschiger Waldboden, Regen, kalter Wind und dann mussten wir bei Kilometer 6 auch noch am Ziel vorbei, wo die deutlich Schnelleren schon ihren ersten Berliner hatten – absolut demotivierend! Ich bin einfach gelaufen, gelaufen und gelaufen.

Laufen hat nicht nur was mit der körperlichen Fitness zu tun, die machte mir heute keine Sorgen, zumal ich beim Ratekauer Nostalgielauf am Sonntag schon 15 km mit ein paar Höhenmetern geschafft hatte. Nein, heute ging es um die mentale Stärke, das Laufen gegen meinen Schweinehund. Doch was soll ich sagen?!?
Diesen Lauf habe ich gewonnen!

Advertisements

Über dalmadenco

Laufende vegane Tierheilpraktikerin mit zwei Jungs und einem Sack voll Haustieren
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s