Rauf und runter, gute und schlechte Tage

100_7037

Lange war es ruhig hier und ich habe auch schon überlegt, diesen Blog „einzustampfen“. Doch genau das ist das Leben!!
Durch diverse gesundheitliche Probleme wurde ich in vielen Bereichen ausgebremst und muss teilweise wieder ganz von vorne anfangen.
Das Laufen bis 5 km klappt einigermassen, doch es ist nicht wie vor der Hüftsehnenentzündung. Zwischen den einzelnen Läufen muss ich deutlich mehr Ruhetage einhalten. Das wiederum schlägt mir aufs Gemüt und leider auch aufs Gewicht, da ich nach wie vor einfach zu gerne esse.
Im Kopf passiert ganz viel, Pläne werden geschiedet, Ziele gesetzt und dann kommt es doch alles ganz anders. Da es Dinge gibt, die wir nicht ändern können, müssen wir eben die Einstellung zu diesen Dingen ändern. An einigen Tagen funktioniert es gut, an anderen Tagen weniger gut.
Aber AUFGEBEN gibt es nicht!

Deshalb werde ich diesen Blog nicht einstampfen, es ist ja auch niemand gezwungen hier mitzulesen. Die, die es interessiert, werde ich immer mal wieder mit auf meine Reise durchs Leben nehmen. Sport, Ernährung, Gesundheit, Figur und Gewicht, Alltägliches und auch Berufliches können Thema sein.

Advertisements

Über dalmadenco

Laufende vegane Tierheilpraktikerin mit zwei Jungs und einem Sack voll Haustieren
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Rauf und runter, gute und schlechte Tage

  1. Katja schreibt:

    Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und baldige Genesung 🙂

  2. Franziska schreibt:

    Gute besserung! Schön, dass du nicht aufgibst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s