Rad-„Belastungstest“ für die Hüfte

IMG_6635.JPG
Nach knapp sechs Wochen ohne Sport, wegen einer schmerzhaften Hüftsehnenentzündung, habe ich mich heute morgen zusammen mit Maxim aufs Rad getraut, da mir echt die Decke auf den Kopf fiel. Nach wie vor zwickt die Hüfte bei bestimmten Belastungen aber die Sonne strahlte durchs Küchenfenster beim Frühstücken und es gab einfach kein Halten mehr für mich.
Maxim hat morgen seinen 14. Geburtstag, als Geschenk gab es schon vor ein paar Tagen ein Rad. Also schwangen wir uns auf die Räder und machten eine kleine Runde an der Straße entlang nach Berkenthin und zurück am Elbe-Lübeck-Kanal.
Ja, ja, so schnell baut sich Kondition ab: ich fuhr mit angenehmer Intensität, versuchte es mit gleichmäßiger Belastung und kam doch ganz schön ins Schnaufen.
ABER: kein Mucks von der Hüfte!!!
Jetzt heißt es abwarten und sehen wie es mir und meiner Hüfte in den nächsten Stunden geht.
Wenn alles gut geht, dann steht für Dienstag morgen Schwimmen auf dem Plan.
Da man ja bekanntlicher Weise den Tag nicht vor dem Abend loben soll, halte ich mich mit euphorischen Gefühlsäußerungen noch zurück 😉

Advertisements

Über dalmadenco

Laufende vegane Tierheilpraktikerin mit zwei Jungs und einem Sack voll Haustieren
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Laufen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Rad-„Belastungstest“ für die Hüfte

  1. marliesgierls schreibt:

    Prima, dass es erstmal geklappt hat. Ich fahre jeden Tag Rad, ich habe gemerkt, dass es mir unheimlich gut tut und ich dabei keinerlei Gelenk- und Knochenprobleme habe, und mein Hündin Greta findet es natürlich auch toll. lg Marlies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s